Aktuelles

Im Januar hat sich in Frankfurt am Main ein „Bundesweites Netzwerk Friedensbildung“ gegründet und eine gemeinsame Erklärung verabschiedet.

Das Reformationsjubiläum und die aktuellen landeskirchlichen Prozesse „Kirche des gerechten Friedens werden“ stehen im Mittelpunkt der achten Konferenz für Friedensarbeit im Raum der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), die sich am 23. und 24. Januar in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in Wittenberg trifft.

Datum: 

23.1.2017

Als steten und wichtigen Mahner für Frieden und Versöhnung haben evangelische Friedensverbände Martin Niemöller gewürdigt. Der evangelische Theologe wäre am 14. Januar 125 Jahre alt geworden.

Die Frage nach der Bedeutung der Reformation für das gegenwärtige Friedenszeugnis der Kirche steht im Mittelpunkt der Studientagung „Frieden ist des Menschen Berufung! Der Friedensauftrag von Kirche und Gesellschaft“ am 24. und 25. Januar in der Evangelischen Akademie Sachsen-Anhalt in der Lutherstadt Wittenberg.

Datum: 

24.1.2017

Am Donnerstag den 12. Januar 2017 lädt die Friedenswerkstatt e.V. zum internationalen Frauenfrühstück ein. Die Besucherinnen werden bei dem gemeinsamen Neujahrsfrühstück gemeinsam die Inhalte und Themen des kommenden halben Jahres für das Frauenfrühstück der Pressehütte Mutlangen entwickeln. Das Treffen findet in der Seniorenbegegnungsstätte Mutlangen, Forststr.9 statt.

Datum: 

12.1.2017

 

Friedenspädagogische Angebote werden gestärkt

Die evangelisch-lutherischen Landeskirchen Braunschweigs und Hannovers wollen zukünftig im Bereich der Friedensarbeit enger kooperieren. Zusammen mit Vertretern des Antikriegshauses Sievershausen und dem Kirchenkreis Burgdorf wurde am 19.12.2016 eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet.

Anläßlich des 125. Geburtstages von Martin Niemöller lädt die Evangelische Kirchengemeinde Dahlem ein zu einer Lesung und Buchvorstellung am

14. 1. 2017, 17 Uhr St. Annen-Kirche, Berlin-Dahlem, Königin-Luise-Str./Ecke Thielallee

Datum: 

14.1.2017

Die Kooperation für den Frieden ruft alle am Syrienkrieg beteiligten Akteure zur Waffenruhe auf, wie es bereits die UN-Sicherheitsratsresolution von 2013 vorsieht. Kriegsschauplätze wie Jarmuk, Kobane und zuletzt Aleppo zeigen die Dringlichkeit der Einhaltung dieser Vereinbarung der Völkergemeinschaft.

Heute Di. 20.12.2016 um 17 Uhr auf dem Viehmarktplatz Trier

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir laden Euch heute Abend, am 20.12.16 von 17-19 Uhr zu einer Mahnwache für Berlin auf dem Viehmarkt Platz Trier ein.

Wir wollen heute angesichts der Opfer still und solidarisch für Berlin einstehen und den Opfern gedenken.

Seiten