Aktuelles

Wir mischen uns in den Wahlkampf ein und bringen „Deutschlands Waffenkammer“ mittels eines Röntgenbilds an die Öffentlichkeit und fordern den (künftigen) Bundestag auf, diese zu schließen und Rüstungsexporte zu stoppen.

Datum: 

29.8.2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir möchten Euch hiermit herzlich einladen zum Heidelberger Gespräch 2021 am 4./5. Oktober von 13.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Auf Grund von fehlenden geeigneten Räumen bei der FEST findet die Tagung statt im Gemeindesaal der Evangelischen HOSANNA Gemeinde (Vangerowstr. 5, 69115 Heidelberg).

Datum: 

4.10.2021

Am 8. Juli 1996 erklärte der Internationale Gerichtshof in Den Haag den Einsatz und die Androhung eines Einsatzes von Atomwaffen für völkerrechtswidrig (siehe dazu die aktuelle Pressemitteilung).

Unsere Vorbereitungen zur Menschenkette laufen derzeit auf Hochtouren und unsere Planungen, die zentrale Aktion der Friedensbewegung im Vorfeld der Bundestagswahl auf die Beine stellen zu können, scheinen immer realistischer zu werden. Besonders optimistisch stimmt uns, dass es mittlerweile aus vielen Städten gemeinsame Busanreisen zur Menschenkette nach Büchel geben wird.

Datum: 

5.9.2021

Am Donnerstag 8. Juli 2021  um 11:00 Uhr wird die Stadt Trier vor dem Rathaus ein Zeichen für eine fried­liche Welt ohne Atomwaffen setzen.

SIG-Sauer-Pistolen werden in Kolumbien bei Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen eingesetzt

Die AG Frieden unterstützt den Flaggentag der Bürgermeister für den Frieden

 

Am Donnerstag 8. Juli 2021  um 11:00 Uhr wird die Stadt Trier vor dem Rathaus ein sichtbares Zeichen für eine fried­liche Welt ohne Atomwaffen setzen.

Datum: 

8.7.2021

Der deutsche Überfall auf die Sowjetunion vor 80 Jahren markierte eine unermessliche Vernichtung, deren Folgen bis heute spürbar sind. Dem Vernichtungskrieg fielen rund 27 Millionen Menschen zum Opfer, diese Dimension ist in Deutschland weitestgehend unbekannt. Viele Opfer und ihre Nachkommen warten bis heute auf eine Anerkennung und Entschädigung ihres Leids.

Am 22. Juni 2021 jährte sich der Überfall Deutschlands auf die Sowjetunion zum achtzigsten Mal . 27 Millionen Bürgerinnen und Bürger der damaligen UdSSR wurden Opfer des deutschen Angriffs- und Vernichtungskrieges zwischen 1941 und 1945. Rund 2,5 Millionen Männer und Frauen wurden zur Zwangsarbeit ins damalige Reichsgebiet verschleppt.

Frieden braucht Ihr Engagement!

Online-Gespräch mit den Autor*innen:

    Christoph Bongard (Forum Ziviler Friedensdienst)
    Simon Bödecker (Ohne Rüstung Leben)
    Dr. Martina Fischer (Brot für die Welt)
    Antje Heider-Rottwilm (Church and Peace – Europäisches Friedenskirchliches Netzwerk)

Datum: 

17.6.2021

Seiten