Aktuelles

WETHEN, 12. Dezember 2018 - Zur heutigen Abstimmung über das Verhandlungsmandat des Europäischen Parlaments zum Europäischen Verteidigungsfonds erklärt der Vorstand von Church and Peace: „Haushaltsentscheidungen sind ein Indiz für politische Richtungswechsel.

Besorgt hat sich der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland, Pastor Renke Brahms (Bremen), über die aktuellen sicherheitspolitischen Entwicklungen der Europäischen Union gezeigt. Anlass sind die Beratungen zum Europäischen Verteidigungsfonds im Rahmen des Mehrjährigen Finanzrahmens der EU im Europäischen Parlament in dieser Woche.

Die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden feiert in diesem und im kommenden Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Und die 31 Mitgliedsorganisationen schenken „ihrer“ AGDF zum Geburtstag 50 Veranstaltungen, die die Aktualität und auch die Vielfalt ihres Friedensengagement präsentieren.

Datum: 

28.3.2019

Waffenexporte an im Jemen-Krieg involvierte Staaten vollumfänglich stoppen!

Berlin / Stuttgart / Freiburg, den 10. Dezember 2018

Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin,

Vor 50 Jahren, am 9. Dezember 1968, war es soweit: Im Dominikanerkloster in Frankfurt/Main wurde die „Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden“ (AGDF) von Personen gegründet, die mehrere Friedensdienste vertraten.

Datum: 

9.12.2018

Veranstaltungshinweis für Sonntag, 9. Dezember 2018 im Antikriegshaus Sievershausen

 

Datum: 

9.12.2018

Ökumenische FriedensDekade legt neues Jahresmotto fest

Wie schon in diesem Jahr soll es auch 2019 am zweiten Jahrestag der Verabschiedung des Atomwaffenverbotsvertrages durch 122 Staaten, dem 7. Juli, einen Aktionstag am letzten deutschen Atomwaffenstützpunkt in Büchel in der Eifel geben.

Aktionsgemeinschaft Dienste für den Frieden: 50 Jahre aktiv für den Frieden

Vortrag zum Buß- und Bettag

Datum: 

21.11.2018

In Mutlangen erhebt man wieder seine Stimme gegen Atomwaffen. An den Ortseingängen, wo sonst für das Dorffest oder andere Veranstaltungen geworben wird, mahnen die Pressehütte Mutlangen und die Mayors for Peace im Ostalbkreis vor neuen Atomwaffen. Am Wochenende werden die Tafeln mit einem dreifachen Nein (No,Nein,Njet) offiziell mit Bürgermeisterin Stephanie Eßwein enthüllt.

Seiten