Aktuelles

Das Jubiläum der Werkstatt ist vorüber. Am Samstag, den 20.04.24 feierten knapp 50 Teilnehmende das 40-jährige Bestehen der Werkstatt für Gewaltfreie Aktion.

Dr. Anthea Bethge verlässt EIRENE nach zwölf Jahren als Geschäftsführerin

Seit 1982 wird der Internationale Tag der Kriegsdienstverweigerung am 15. Mai jedes Jahres begangen. Kriegsdienstverweigerung ist ein Menschenrecht – gerade im Krieg. Verfolgte Kriegsdienstverweiger:innen und Deserteur:innen brauchen Schutz & Asyl!

Mittwoch, 15. Mai 2024 um 15:00 Uhr, vor dem Friedens- und Umweltzentrum, Pfützenstraße 1

Anlässlich des Internationalen Tags der Kriegsdienstverweigerung, laden wir Sie und Euch herzlich ein, sich uns anzuschließen, um gemeinsam eine Foto-Aktion vor dem FUZ durchzuführen.

Datum: 

15.5.2024

Völkerrecht achten, humanitäre Hilfe ermöglichen/ über 100.000 Tote und Verletzte in Gaza seit Kriegsbeginn

Zum Webinar zur EU-Wahl am 15. Mai laden wir herzlich ein. Es soll aufgezeigt werden, wie sich die EU-Staaten zum Thema Atomwaffen positionieren, und es soll überlegt werden, wie wir als Zivilgesellschaft aktiv werden können, damit sich die EU und ihre Mitgliedsländer stärker als bislang für den Atomwaffenverbotsvertrag einsetzen.

Infos zum Webinar auf einen Blick

Datum: 

15.5.2024

Überall auf der Welt töten Kriege Millionen von Menschen, sie zerstören Gemeinschaften und unsere Umwelt. Während die Zukunft der Menschheit durch Kriege ausgeplündert wird, füllen sich die Taschen der Kriegsgewinner, vor allem der Rüstungsindustrie. Doch wo es Krieg gibt, gibt es auch Menschen die sich dem Krieg und der Kriegsmaschinerie widersetzen.

Mehrere Friedensverbände und Organisationen rufen im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament am 9. Juni dazu auf, Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen, die sich für ein friedensfähiges und solidarisches Europa einsetzen. Dazu haben sie Wahlprüfsteine veröffentlicht.

Mehrere Friedensverbände und Organisationen rufen im Vorfeld der Wahlen zum Europäischen Parlament am 9. Juni dazu auf, Kandidatinnen und Kandidaten zu wählen, die sich für ein friedensfähiges und solidarisches Europa einsetzen. Dazu haben sie Wahlprüfsteine veröffentlicht.

Am 8. Mai 2023 betreten sieben Atomwaffengegner*innen durch ein offenes Baustellentor das Militärgelände des Fliegerhorsts Büchel mit der Absicht, die Bauarbeiten an der neuen Rollbahn zu behindern. Alle sieben erhalten Strafbefehle zwischen 30 und 90 Tagessätzen wegen Hausfriedensbruchs und legen dagegen Einspruch ein. Am 13.

Datum: 

13.5.2024

Seiten