Aktuelles

Mit Schrecken blicken wir in diesen Tagen nach Afghanistan. Die Freude über den längst überfälligen Abzug der internationalen Truppen, den die Friedensbewegung seit so vielen Jahren gefordert hat, ist der Sorge um die vielen Menschen gewichen, die jetzt vor den Taliban zu fliehen versuchen und um ihr Leben fürchten.

Gemeinsam mit anderen Organisationen hat die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) die Bundesregierung aufgefordert, die Abschiebungen nach Afghanistan zu stoppen. „Aufgrund des langjährigen militärischen Mitwirkens am Krieg in Afghanistan trägt Deutschland eine besondere Verantwortung für das Land“, so Jan Gildemeister.

„QuattroPax“ das grenzüberschreitende Friedensnetzwerk in unserer Großregion teilt am 76. Jahrestag der Atombombenabwürfe in Hiroshima (6. August) und Nagasaki (9.

Warum sollte ich?
Für uns * ist die Vorstellung unerträglich, dass von deutschem Boden Massenver­nichtung ausgehen könnte. Für Sie auch?

Die AGF und der DGB rufen zum Antikriegstag am 1. September 2021 zu einer Kundgebung auf.
"ABRÜSTUNG UND ENTSPANNUNG WÄHLEN - WEICHEN FÜR EINE SICHERE UND FRIEDLICHE ZUKUNFT STELLEN“

Datum: 

1.9.2021

Church and Peace lädt herzlich zur internationalen Konferenz und Mitgliederversammlung am 2.-5. September 2021 ein. Die Veranstaltung findet online per Zoom statt.

Datum: 

2.9.2021

Das Internationale Workcamp findet in diesem Jahr statt

Wir mischen uns in den Wahlkampf ein und bringen „Deutschlands Waffenkammer“ mittels eines Röntgenbilds an die Öffentlichkeit und fordern den (künftigen) Bundestag auf, diese zu schließen und Rüstungsexporte zu stoppen.

Datum: 

29.8.2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir möchten Euch hiermit herzlich einladen zum Heidelberger Gespräch 2021 am 4./5. Oktober von 13.30 Uhr bis 13.30 Uhr.

Auf Grund von fehlenden geeigneten Räumen bei der FEST findet die Tagung statt im Gemeindesaal der Evangelischen HOSANNA Gemeinde (Vangerowstr. 5, 69115 Heidelberg).

Datum: 

4.10.2021

Am 8. Juli 1996 erklärte der Internationale Gerichtshof in Den Haag den Einsatz und die Androhung eines Einsatzes von Atomwaffen für völkerrechtswidrig (siehe dazu die aktuelle Pressemitteilung).

Seiten