Aktuelles

Vor fünf Jahren begannen wir mit den Planungen für den Umbau und die Sanierung der zwei alten Fachwerkhäuser direkt neben unserer Geschäftsstelle. Denn es war viel zu eng geworden, sowohl im Tagungshausbereich als auch in den Büroräumen. Nach fast 1,5-jähriger Bauzeit haben wir nun die Fertigstellung unseres neuen, energetisch sanierten Tagungshauses gefeiert.

Mehr als 120 Einträge liefern Infos über Zusammenhänge zwischen Klima, Konflikt und Kooperation

Angesichts der brutalen Weiterführung des völkerrechtswidrigen russischen Angriffskrieges auf die Ukraine, aber auch im Blick auf Friedensbemühungen der internationalen Staatengemeinschaft hält die Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) eine Unterstützung aller Aktivitäten, die einem Waffenstillstand und ernsthaften Verhandlungen dienen, und aller diplomatischen Friedensbemühungen fü

Einladung zur Online-Veranstaltung

Freitag, den 25. November | 18:00-20:00 Uhr | online via Zoom
Informationen zur Anmeldung finden Sie weiter unten.

Datum: 

25.11.2022
Stoppt das Töten in der Ukraine

Pressemitteilung des Bündnisses für den Aktionstag „Stoppt das Töten in der Ukraine – Aufrüstung ist nicht die Lösung“, 13. Oktober 2022.

Datum: 

19.11.2022

Anlässlich des Internationalen Friedenstages am 21. September haben der  Bund für Soziale Verteidigung e.V.

Veränderung – das ist nach den Worten der scheidenden Vorstandsfrau Linda Feger bei der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V. (AGF) in Trier gerade ein „großes Thema“. Ausgeschieden sind nicht nur alle sieben bisherigen Vorstandsmitglieder. Auch der Referent für Friedensarbeit, Markus Pflüger, wird nach über 20jähriger Tätigkeit bei der AGF zum Jahresende die Stelle wechseln.

Am 26.09. war der UN-Tag zur vollständigen Abschaffung von Atomwaffen!
Doch seit vielen Jahren geht es bei der Abrüstung von Atomwaffen nicht mehr voran.
Im Gegenteil: Die nuklearen Arsenale werden aufgerüstet.
Im Zuge des Ukraine-Krieges stehen Drohungen mit dem Einsatz von Atomwaffen wieder auf der Tagesordnung.

AGDF und EAK kamen in Fulda zu einer gemeinsamen Studientagung zusammen

Friedensverband verabschiedet in Fulda eine Stellungnahme zum Krieg gegen die Ukraine

Seiten