Termine

27.10.2021 - 14:00

Pressemitteilung des Friedenskreis Halle: Ausstellung und Film - Diktatur, Opposition, Revolution. Perspektiven auf die Demokratiebewegungen in der DDR und in Syrien

Pressemitteilung    Halle (Saale), 18.10.2021

Diktatur, Opposition, Revolution.
Perspektiven auf die Demokratiebewegungen in der DDR und in Syrien

Ausstellung und Film
27. Oktober – 13. November 2021, Neustädter Passage 13, Halle-Neustadt

27.10.2021 - 19:00

Atomkrieg aus Versehen oder wie der Klimawandel die Atomkriegsgefahr zusätzlich erhöht.

„Unsicherheitspolitik“

Neben dem Klimawandel sind konventionelle und atomare Kriege eine zunehmende Bedrohung und Schädigung für den Planeten. Steht die Welt vor einem Atomkrieg und damit vor einer nuklearen Katas­trophe? Sind Killerroboter und bewaffnete Drohnen für Kriege um Ressourcen noch zu stoppen? 2 Vorträge beleuchten diese aktuelle Kriegsgefahren.

03.11.2021 - 18:00

Gespräch: „NSU - 10 Jahre nach der Selbstenttarnung“

Mittwoch, 3. November 2021 / 18.00-19.15 Uhr

Zur Anmeldung geht es hier

05.11.2021 - 19:00

AGF Trier: Drohnen, Killerroboter, automatisiertes Töten oder die Dritte Revolution der Kriegsführung

Unsicherheitspolitik“

Neben dem Klimawandel sind konventionelle und atomare Kriege eine zunehmende Bedrohung und Schädigung für den Planeten. Steht die Welt vor einem Atomkrieg und damit vor einer nuklearen Katas­trophe? Sind Killerroboter und bewaffnete Drohnen für Kriege um Ressourcen noch zu stoppen? 2 Vorträge beleuchten diese aktuelle Kriegsgefahren.

06.11.2021 - 10:00

Friedenskreis Halle: 06.11.2021 Digitale Multiplikator*innenschulung zum Thema Fluchtursachen mit digitalem Spiel „Plan F – und wie entscheidest DU?“

Uhrzeit: 10:00 - 17:00h inkl. Pausen
Thema: Vermittlung digitaler Workshop mit interkativem Spiel "Plan F - und wie entscheidest du?" zum Thema Fluchtursachen

07.11.2021 - 14:30

Antikriegshaus im Friedens- und Nagelkreuzzentrum Sievershausen e.V.: Ökumenische Friedensdekade 2021 „Reichweite Frieden“

Pressemitteilung; Sievershausen, 20.10.2021

Veranstaltungshinweis für Sonntag, 7. November, ab 14:30 in Sievershausen: Ökumenische Friedensdekade 2021 „Reichweite Frieden“

Am Sonntag, 7. November um 14:30 eröffnet das Team des Nagelkreuzzentrums unter der Leitung von Lektorin Sigrid Dumke die diesjährige ökumenische Friedensdekade, die unter dem Motto „Reichweite Frieden“ steht, mit einem Bittgottesdienst in der St.-Martinskirche Sievershausen.

07.11.2021 - 14:30

Sievershausen: zur Eröffnung der ökumenischen Friedensdekade "Reichweite Frieden"

zur Eröffnung der ökumenischen Friedensdekade "Reichweite Frieden"  am 7. November lädt das Team des Nagelkreuzzentrums Sievershausen um 14:30 Uhr in die St. Martinskirche Sievershausen ein. Anschließend gibt es im Antikriegshaus die Lesung der Lampedusa-AG "Seestern in Südtirol" . 

09.11.2021 - 16:00

Trier: Rundgang gegen das Vergessen zur Pogromnacht am 9.11.

AG Frieden e.V. - Pfützenstraße 1 - 54290 Trier - www.agf-trier.de
Pressemitteilung  -  Trier 16.10.2021

Zum Gedenken an die Pogromnacht vom 9./10. November 1938 veranstaltet die Arbeitsgemeinschaft Frieden (AGF) am 9.11.2021 einen ‚Rundgang gegen das Vergessen‘. Der etwa 50-minütige Rundgang führt zu Stätten des Nazi-Terrors und zu „Stolpersteinen“ für jüdische Opfer der Nazis.

12.11.2021 - 00:00

IVB-Tagung & 100-Jahr-Feier vom 12.-14.11.

"Frieden ist möglich – aber sicher! Impulse für eine gewaltfreie Gestaltung von Gesellschaft und Staat"

Angesichts der multiplen Krise der Gegenwart (Demokratie, Geflüchtete, Klima, Wirtschaft, Pandemie…) stellen wir uns bei dieser Tagung die Fragen: Wie hängen Frieden und Sicherheit mit heutigen Herausforderungen zusammen? Wie viel Frieden und wie viel Sicherheit brauchen wir und wie können sie erreicht werden?

17.11.2021 - 10:00

Einladung zu dem Heidelberger Gespräch 2022

Thema:
Rassismus betrifft uns. Wege zu einer rassismuskritischen und diversitätsorientierten Praxis
 

Termin:
17./18. März 2022 
 
Zielgruppe sind primär haupt- und ehrenamtliche Mitarbeitende von AGDF-Mitgliedsorganisationen, aber auch von befreundeten Organisationen.
Aus der Einladung:
Wir laden Menschen ein, die aus verschiedenen Perspektiven auf Rassismus schauen und Interesse an Veränderung haben. Wir bieten einen Raum zur Selbstreflexion, zum Austausch und zum gemeinsamen Handeln.
 

Seiten