Aktuelles

Liebe Friedensfreund*innen, sehr geehrte Damen und Herren,

Datum: 

21.5.2018
  •          Ein langjähriger Friedensaktivist und eine junge Frau sprachen heute vor den Diplomaten der Vorbereitungskommission zum atomaren Nichtverbreitungsvertrag bei der UNO in Genf.
  •          Dem deutschen Botschafter in Genf wurde das „Mutlanger Manifest“ übergeben.

Gemeinsamer Aufruf des Bundesausschusses Friedensratschlag und der Kooperation für den Frieden vom 23.04.2018:

Wir rufen zur Teilnahme an der Aktionspräsenz 2018 „20 Wochen gegen 20 Atombomben“ in Büchel auf.

·Eine deutsche Delegation aus Friedensaktivistinnen und -aktivisten sowie Jugendlichen und Studierenden reist zur Atomwaffenkonferenz nach Genf.

·Generationsübergreifende Rede: Ein langjähriger Friedensaktivist und eine junge Frau sprechen vor den Diplomaten.

Kampagne „MACHT FRIEDEN.“ warnt vor direkter Konfrontation der Großmächte und ruft zu Protestaktionen auf

 

  • Bundesregierung soll sich distanzieren und die Bundeswehr abziehen!
  • Beziehungen zu Russland entspannen! Abrüsten statt Aufrüsten!
  • Friedensbewegung zu Protesten aufgerufen!

Christinnen und Christen aus mehreren Landeskirchen der Evangelischen Kirche in Deutschland sowie die katholische Friedensorganisation Pax Christi rufen auf zu einem Aktionstag am 7. Juli am deutschen Fliegerhorst Büchel in der Eifel, um gegen die dort gelagerten US-amerikanischen Atombomben zu protestieren.

Datum: 

7.7.2018

#Deeskalationjetzt  Bremen. US-Präsident Trump kündigte trotz deutlicher Warnungen aus Russland einen völkerrechtswidrigen Raketenangriff auf Syrien an. Soweit darf es nicht kommen, sagt das Bremer Friedensforum und ruft zu einer Mahnwache am Donnerstag, 12. April, um 17 Uhr auf dem Bremer Marktplatz auf.

Seiten