Termine

29.03.2017 - 19:00

Buchlesung: »Reise der Versöhnung: Eine Jüdin entdeckt ein verändertes Deutschland.«

Am 29. März um 19 Uhr liest Judith N. Levi in der St. Annen-Kirche aus ihrem Buch
Das Gespräch mit der Autorin moderiert Pfarrer i.R. Helmut Ruppel.
Zeit: Mittwoch, 29. März, 19 Uhr
Ort: St.-Annen-Kirche, Königin-Luise-Straße 55, 14195 Berlin
Veranstalter: Aktion Sühnezeichen Friedensdienste e.V., Ev. Kirchengemeinde Berlin-Dahlem, Schleichers Buchhandlung

31.03.2017 - 00:00

NETZWERK FRIEDENSSTEUER: Jahrestagung

Herzlich lädt das Netzwerk Friedenssteuer ein zur Jahrestagung in Erfurt-Hochheim, 31.03. - 2.04.17.
Beginn am Freitagabend mit Vortrag von Otfried Nassauer über künftige EU-Sicherheits- und Friedenspolitik.

31.03.2017 - 09:00

Bad Bad Bevensen: Multiplikator_innen-Schulung zum Planspiel "Civil Powker"

Multiplikator_innen-Schulung zum Planspiel "Civil Powker"

Civil Powker - Ein systemisches Lernspiel zu zivilem Engagement in internationalen Konflikten
Multiplikator_innen-Schulung für Rückkehrer_innen aus dem ZFD und Menschen aus der Bildungsarbeit

01.04.2017 - 10:00

Basisseminar Gewaltfreie Kommunikation

'Von Herzen JA zu mir. Zu meiner Wahrheit stehen und mich klar mitteilen.'
am 01./02. April 2017, in Kooperation mit der Arbeitsgemeinschaft Frieden e.V.
Immer wieder gibt es im Alltag Situationen, in denen ich mich grollend zurückziehe, weil ich gekränkt bin.  Dann braucht es Mut, mich ernst zu nehmen, mir selbst treu zu bleiben und mich zu klären. Und es braucht Mut, mich aus meinem Rückzug hinauszuwagen, auf mein Gegenüber zuzugehen und auszusprechen, was mir am Herzen liegt.

06.04.2017 - 17:30

Einladung: "60 Jahre nach den Göttinger 18: Deutschland atomwaffenfrei oder Nuklearmacht" am 6. April 2017 an der HU Berlin

Aus Verantwortung „Nein“ gesagt zu haben zum deutschen Griff zur Atombombe, das ist die historische Leistung der  Wissenschaftler, die 1957 den Aufruf der Göttinger 18 unterzeichneten und eine Mitarbeit an der Bombe verweigerten.

26.04.2017 - 18:00

Pressemitteilung: Lange Nacht des Menschenrechts-Films in Halle

Am 26. April wird im Puschkinhaus Halle die Lange Nacht des Menschenrechts-Films stattfinden. Hier werden fünf preisgekrönte Filme der 10. Verleihung des Deutschen Menschenrechts-Filmpreises vom Dezember 2016 gezeigt. Veranstaltet wird die Lange Nacht des Menschenrechts-Films von Amnesty International Halle zusammen mit dem Friedenskreis Halle, der Katholischen Pfarrei St. Franziskus, der Bahá'í-Gemeinde Halle und dem Halleschen Institut für Medien. Die prämierten Filme machen alle sichtbar, wie Menschenrechte weltweit unter Druck geraten.

Logo VB
02.05.2017 - 00:00

Verhandlungen zu Atomwaffen: Versöhnungsbund organisiert Reise nach Wien

Vom 2. bis 12. Mai wird der Atomwaffensperrvertrag auf einer großen internationalen Konferenz in Wien überprüft. Dabei wird es spannende kontroverse Diskussionen unter den Staaten und ein vielfältiges Begleitprogramm sowie Aktionen von Friedensgruppen geben.

Eine kleine Delegation des Versöhnungsbundes wird Anfang Mai nach Wien reisen, um diese Verhandlungen zu beobachten. Wer möchte mit? Kostenlose Übernachtungen werden bei Versöhnungsbund-Mitgliedern in Wien organisiert; zu den Reisekosten geben wir bei Bedarf einen Zuschuss von bis zu 80,- € pro Person.

VB
25.05.2017 - 00:00

Pressemitteilung: Pazifismus vor neuen Herausforderungen: Jahrestagung des Versöhnungsbundes in Arendsee/Altmark

Immer mehr Gewalt verunsichert Bürgerinnen und Bürger, doch die Politik reagiert mit weiterer Aufrüstung und verstärkter Beteiligung an Kriegen. Wie entfalten wir gegen diese gewaltsame Sicherheitslogik eine vernünftige und hoffnungsvolle Friedenslogik?
Das ist das Thema der diesjährigen Jahrestagung des Deutschen Zweiges des Internationalen Versöhnungsbundes, die vom 25.-28. Mai 2017 in Arendsee in Sachsen-Anhalt stattfindet.

auf dem Weg
26.05.2017 - 15:00

Einladung | Mitwirkung: Friedenswerkstatt zum Magdeburger Friedensmanifest Kirchentag auf dem Weg in Magdeburg – 26./27.05.2017

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde,
liebe Aktive in der Friedensarbeit,
seit Oktober haben uns eine ganze Reihe von mutigen und radikalen Thesen für das „Magdeburger Friedensmanifest“ erreicht. Herzlichen Dank für alle Mitarbeit.
Mit diesen Thesen wird in der Friedenswerkstatt beim Kirchentag auf dem Weg in Magdeburg nun das „Magdeburger Friedensmanifest“ entstehen.
Zur Friedenswerkstatt laden wir alle Interessierten herzliche ein!
Ablauf: siehe Anhang

01.06.2017 - 00:00

50 Cities - 50 Traces - Internationales Workcamp in Stuttgart und Büchel

Vom 1. bis zum 16. Juli laden der Internationale Versöhnungsbund –Deutscher Zweig und die Friedenswerkstatt Mutlangen e.V. junge Menschen zwischen 18 und 26 Jahren zu einem internationalen Workcamp ein. Es startet in Stuttgart, wo mit dem EUCOM das US-Kommando für die Atomwaffen in Europa liegt. Exkursionen führen zum ehemaligen Atomwaffenstandort Mutlangen und zum Atomwaffenstandort Büchel in der Eiffel. Mit Straßentheater und Kunstaktionen begleitet das Workcamp das Kunstprojekt der Mayors for Peace: 50 Städte – 50 Spuren – Eine Welt ohne Atomwaffen.

Seiten