Pressemeldungen

Pressemitteilung:

Dokumentarfilm: Bomben für die Welt

14. Juni / 20 Uhr / Halle (Saale) / August-Bebel-Str. 48a / alte Jugendherberge

Datum: 

14.6.2018

die Kampagne Krieg beginnt hier eine gemeinsame Kampagne von Friedensnetz Saar, Pax Christi Saar, Friedensinitiative West­pfalz, AG Frieden Trier, Military Counseling Network e.V., DFG-VK Mainz und Trier.

Die evangelische Friedensarbeit hat die Selbstdarstellung der Bundeswehr beim „Tag der Bundeswehr“ am kommenden Wochenende in Deutschland und in den vergangenen Tagen bei Landesfesten scharf kritisiert und der Bundeswehr dabei „eine Verharmlosung des Militärs und des militärischen Auftrags“ vorgeworfen.

Bühnenprogramm mit Musik und Informationen

Die Arbeitsgemeinschaft Friedensgruppen in Rheinland-Pfalz (zusammen mit der Kampagne Krieg beginnt hier, AGF Trier u.a.) gestaltet auch beim Rheinland-Pfalz-Tag in Worms wieder das Forum Frieden & Migration mit Bühnenprogramm und Infoständen.

Datum: 

1.6.2018

Presseerklärung, gemeinsam von
DGB Halle-Dessau, Evangelischer Kirchenkreis Halle-Saalekreis und Friedenskreis Halle e.V.

Bundesweiter Staffellauf gegen Rüstungsexporte kommt am 30./31.5. durch Halle

Halle (Saale), 21.05.2018. Heute beginnt der bundesweite Staffellauf „Frieden geht!“, mit dem Läufer und Initiatoren gegen Rüstungsexporte Deutschlands protestieren möchten. Der Lauf führt von Oberndorf (Baden-Württemberg) nach Berlin und dabei auch durch Thüringen und Sachsen-Anhalt. Für den 30. und 31.

Datum: 

30.5.2018

Die evangelische Friedensarbeit hat den Einsatz der Aktion Sühnezeichen Friedensdienste für die Versöhnung und die Verständigung zwischen den Völkern und Religionen in der Welt gewürdigt. Die Friedensorganisation wird in diesem 60 Jahre alt und feiert dies an diesem Wochenende in Berlin.

  • Heckler & Koch muss sich vor Gericht für Mexiko-Deal verantworten
  • Starke Kundgebungen anlässlich der Rheinmetall – Hauptversammlung
  • Start des Staffellaufs „Frieden geht!“

Die „Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!“ gestaltet eine heiße Phase kreativer Protestaktionen mit.

In einer neuen, lockeren Gesprächsreihe bittet das Antikriegshaus Mitstreiter*innen und Politiker*innen auf das Podium, um sich mit ihnen über wichtige Themen in der Friedensarbeit auszutauschen und evtl. auch Anregungen für die konkrete Arbeit zu bekommen. Über allem werden die Bezugspunkte „Gerechtigkeit, Frieden, Bewahrung der Schöpfung“ stehen.

Datum: 

25.5.2018

Seiten

 
Aktuelles abonnieren