Aktuelles

Pfingsten 2018 wollen wir ein großes Zeichen gegen Rüstungsexporte setzen. Deshalb wollen wir (DFG-VK, Aktion Aufschrei, IPPNW, Rüstungsbüro Freiburg e.V. und die Evang. Landeskirche in Baden) einen Staffellauf von Oberndorf nach Berlin durchführen. Jede und jeder kann mitmachen.

Der Friedensbeauftragte des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Renke Brahms, hat sich nachdrücklich für die Realisierung einer Friedensmission der Vereinten Nationen im Südsudan ausgesprochen.

Fortsetzung der Veranstaltungsreihe „Frieden geht. Anders!“

Frauen sind MUTIG.
Frauen brauchen SCHUTZ.
Ohne Frauen gibt es keinen FRIEDEN.

Datum: 

2.5.2017

Nicht nur Martin Luther, auch Thomas Müntzer und die Täuferbewegung strebten eine Reformation der Kirche an. Doch anders als Luther lebten die Täufer in zweifachem Widerstand, zum einen gegen die bestehende kirchliche und staatliche Ordnung, zum anderen aber auch gegen die neu entstehenden Ordnungen der Reformation.

Bei einem zentralen Gottesdienst auf dem evangelischen Kirchentag in Berlin soll Verteidigungsministerin von der Leyen die Predigt halten. Das hat der Vorstand des Versöhnungsbundes in einer Pressemitteilung scharf kritisiert: „Gottesdienste sind keine Bühne für Militärpolitik!“:

seit den 1960er Jahren gehen jedes Jahr an den Osterfeiertagen tausende Menschen in der ganzen Republik auf die Straße, um für eine friedliche Zukunft zu demonstrieren und einen Kontrapunkt zum weltweiten Militarismus zu setzen. Auch in diesem Jahr wird es auch wieder hunderte Kriegsgegner*innen aus Rheinland-Pfalz und dem Saarland auf die Straße ziehen.

Rechtzeitig zu den Ostermärschen starten wir heute mit unserer Unterschriftenaktion. Bis zur Abstimmung im Bundestag über das Syrienmandat im November/Dezember 2017 wollen wir so viele Unterschriften wie möglich sammeln und mit deren Übergabe unseren Forderungen Nachdruck verleihen.

Mit der Petition fordern wir alle Abgeordneten des Deutschen Bundestages auf:

Hass ist die stärkste Ressource des Terrorismus. Er ist ansteckend wie eine Seuche. Er infiziert zudem auch oft die Gegenseite. Wer im Feind nicht den Mitmenschen sieht, wer ihn verleumdet, ihn mit jedem Mittel – wie Atombomben und Drohnen – vernichten will, ist dem alles vernichtenden Hass erlegen.

Datum: 

15.4.2017

Sa 15. April Ostermarsch Kaiserslautern/Ramstein 'Gegen den Hass' Marsch vom Schiller­platz zum Philipp-Mees-Platz dort Kundgebung und die Möglichkeit (per Rad, Zug, Auto) zur Air Base Ramstein zu kommen, dort Gedenken. Veranstalter: FIW u.a.

Datum: 

15.4.2017

Gemeinsamer Friedensaufruf 2017 der Kooperation für den Frieden und des Bundesausschusses Friedensratschlag

Seiten