Pressemeldungen

Nach dem dritten Verhandlungstag im Prozess gegen den Landesbereitschaftspolizisten Daniel K. vor dem Amtsgericht Halle zeichnet sich ein immer klareres Bild davon, wie es zu der schweren Verletzung eines jungen Demonstranten am 7. August 2012 kam. Ein Zeuge gab an beobachtet zu haben, wie der Geschädigten vom Beschuldigten „mit Händen und Füßen bearbeitet wurde“.

Der Künstler

am Sonntag, 6. April 2014 um 13 Uhr im Institut Francais Köln

 

Lesung und Gespräch moderiert Angela Spizig, die deutschen Texte liest Robert Dölle.

 

Eintritt: 5,- €/ 3,- € (erm.)

In Kooperation mit dem Institut Francais

Datum: 

6.4.2014

Ort: 

Köln

Die Mitgliedsorganisationen der Aktionsgemeinschaft Dienst für den Frieden (AGDF) haben einen Fond aufgelegt, der die Teilnahme von Asylbewerbern an Kursen der zivilen, gewaltfreien Konfliktbearbeitung ermöglicht.

Am 21.03. 2014 findet um 20 Uhr im RespektAufladen im Rahmen der 3. Bildungswoche Respekt- eine dritte Woche für mehr Vielfalt“ eine Veranstaltung zur Herstellung von Kleidung statt.

Anlässlich der Internationalen Wochen gegen Rassismus und im Rahmen von „Respekt3 – Eine dritte Woche für mehr Vielfalt“ zeigt der Friedenskreis Halle e.V. mit Unterstützung der Stadt Halle die Ausstellung „Die Polizei im NS-Staat – Ordnung und Vernichtung“. Die aus 17 Tafeln bestehende Ausstellung ist einen Monat, vom 11. März bis 11.

14.03.2014

Vor 15 Jahren, am 24. März 1999, hielt der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder die nachfolgende TV-Ansprache: „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, heute abend hat die NATO mit Luftschlägen gegen militärische Ziele in Jugoslawien begonnen." 

Straßentheater der AG Frieden unterstützt verdi-Mahnwache für Arbeitnehmerrechte in Trier, letzte Aktion vor Prozeßtermin am 20.3.

Trier den 13.März 2014

Heute vor 35 Jahren wurde der Verein Arbeitsgemeinschaft Frieden in Trier gegründet.
In der AGF engagieren sich zahlreiche Menschen für Frieden, Gerechtigkeit und Menschenrechte.

Trier den 12.3.2014: Beim Gedenken an die Zeit der Hitler-Diktatur in Deutschland geht es zu Recht vorwiegend um die Opfer. Doch nicht nur der ehemalige Vorsitzende der Jüdischen Kultusgemeinde Triers, Benz Botmann, hat bei seinen öffentlichen Reden immer wieder die Frage nach den Tätern gestellt.

Datum: 

20.3.2014

Ort: 

Triet, VHS

„Respekt³ – eine dritte Woche für mehr Vielfalt. Anerkennen statt Ausgrenzen." in der Woche vom 17. bis 22. März 2014.

Seiten

 
Aktuelles abonnieren