Pressemeldungen

100 Autoren, Musiker, Bildende Künstler, Wissenschaftler, Juristen, Ärzte, Theologen, Gewerkschafter und Friedensaktivisten wenden sich mit einem dringenden Appell an Politik und Öffentlichkeit

Der Internationale Versöhnungsbund (IFOR, International Fellowship of Reconciliation) feiert im August in Konstanz sein 100-jähriges Jubiläum. Der Deutsche Zweig, dem bundesweit knapp 1000 Mitglieder angehören, beteiligt sich unter anderem mit einer Friedensradtour, einem internationalen Jugendcamp und einer Friedens- und Begegnungswoche an den Feierlichkeiten.  

21.05.14: Am Sonntag, den 25.5.2014 wird in Halle (Saale) ein neuer Stadtrat gewählt. Für Unentschiedene und Erstwählende stehen auf der Webseite des Friedenskreis Halle e.V. unter www.friedenskreis-halle.de/wahl2014 ab sofort Wahlprüfsteine bereit, die die Entscheidung zur Wahl erleichtern.

21.5.2014 -Die Arbeitsgemeinschaft Frieden hat den Parteien CDU, FDP, SPD, Grüne, Linke und Piraten zur EU-Wahl Wahlprüfsteine vorgelegt. Die Antworten – bisher SPD, Bündnis 90/Die Grünen und Piraten - und die, die noch kommen,  werden auf der Website www.agf-trier.de als Wahlentscheidungshilfe dokumentiert.

28. Mai 2014, 19.00 Uhr, Lichthaus, Halle (Saale)

Datum: 

28.5.2014

Ort: 

Halle/ Saale; Lichthaus

Nach Ansicht des Friedensbeauftragten des Rates der EKD, Pastor Renke Brahms, ist es unverzichtbar, dass sich die Europäische Union zu einem global wirksamen friedenspolitischen Akteur entwickelt. Mit ihren Werten und Institutionen sei die EU ein Modell für viele andere Regionen. Vor dem Hintergrund der Wahlen zum Europäischen Parlament am 25.

Trier 19.5.2014: "YA BASTA! Es reicht! 20 Jahre Aufstand der Würde oder eine andere Welt ist möglich!" so der Titel des ersten Vortrags der Veranstal­tungsreihe von Arbeitsgemeinschaft Frieden und Heinrich Böll Stiftung RLP.

Datum: 

21.5.2014

Breites gesellschaftliches Bündnis aus 19 Parteien, Vereinen und Organisationen ruft zur Demonstration gegen Transatlantisches Freihandelsabkommen (TTIP) auf

Pressemitteilung 12.5.2014

 Aus Anlass des 81. Jahrestages der Bücherverbrennung findet am Montag den 12. Mai 2014 zwischen 15:30 und 17:30 Uhr eine Gedenkveranstaltung des Studierendenrates der „Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“ und „Halle gegen Rechts - Bündnis für Zivilcourage“ auf dem Uni-Platz statt.

Seiten

 
Aktuelles abonnieren