Aktuelles

Zum 50. Jahrestag der Einführung eines Waffenersatzdienstes in der Nationalen Volksarmee (NVA) der DDR hat der Friedensbeauftragte des Rates der EKD, Renke Brahms, die Arbeit der ehemaligen Bausoldaten gewürdigt. „Die Bausoldaten in der DDR waren wichtige Wegbereiter und vielerorts auch Initiatoren der ostdeutschen Friedensbewegung“, ist Renke Brahms überzeugt.

Zum diesjährigen 1. September hat der Bundesausschuss Friedensratschlag einen Aufruf herausgegeben. Die Erklärung kann hier heruntergeladen und gedruckt werden:

http://ag-friedensforschung.de/bewegung1/1sept2014.pdf

Zusammen mit der Friedensinitiative Westpfalz (FIW)hatten vor allem Gruppen aus dem Bündnis Lautern gegen Rechts zur Kundgebungen und einem Demonstrationszug am Internationalen Antikriegstag, 1. September, aufgerufen.

Freiburg/Stuttgart, den 31. August 2014
Presseerklärung der Sprecher der Kampagne
Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!

„Deutschland darf das Grundgesetz und das Völkerrecht nicht brechen und zur Kriegspartei werden!“

Grenzen schließen für Waffen, Grenzen öffnen für Flüchtlinge

Diplomatie und humanitäre Hilfe statt Waffen und Eingreiftruppen

Mit dem Friedensmobil touren wir für die Aktion „Friedensband“ durch die Bundesrepublik. Insgesamt werden wir in mehr als 20 Städten Station machen, um dann am 6.

Dossier VII der "Kooperation für den Frieden":

Vorgelegt von Andreas Buro und Karl Grobe mit Zuarbeit von Clemens Ronnefeldt

Ökumenische Versammlung vom 30.4. bis 4.5. in Mainz
"Die Zukunft, die wir meinen - Leben statt Zerstörung"
Gerechtigkeit - Frieden - Bewahrung der Schöpfung

Seiten