Aktuelles

Friedensethische Positionen derKirchen zu aktuellen Konfliktlagen

 

Mi, 12. November 2014 19.00 Uhr, Ev. Johannesgemeinde, Halle (Saale)

 

Datum: 

12.11.2014

Sehr geehrte Damen und Herren,
in diesem Jahr wird zum ersten Mal der Helga-und-Werner-Sprenger-Friedenspreis
am 9. November 2014 um 11 Uhr im Stadtteilzentrum Vauban
Alfred-Döblin-Platz 1, 79100 Freiburg.
an Werner Sprengers Geburtstag (Todestag 24.05.2009) verliehen. Zu dieser Verleihung laden wir Sie herzlich ein.

Datum: 

9.11.2014

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freundinnen und Freunde, wir möchten hiermit noch einmal an unsere Veranstaltungen am kommenden Sonntag erinnern.

Datum: 

9.11.2014

(4.11.2014; Freising/Amman.) Der langjährige Friedensreferent des deutschen Zweiges des Internationalen Versöhnungsbundes, Clemens Ronnefeldt, kehrte Anfang November nach einer zweiwöchigen Jordanienreise und Begegnungen mit

Friedenswinter 2014/2015

Wir sind – wie Millionen Menschen in unserem Land und weltweit – tief besorgt. Kriege breiten sich weltweit in einer immensen Geschwindigkeit aus, sie kehren mit dem Krieg in der Ukraine nach Europa zurück.

Die AGDF kritisiert die friedensethische Stellungnahme des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) „UN-Mandat für Einsatz gegen IS-Terror: Schutz von Flüchtlingen hat höchste Priorität“ scharf.

und somit knapp 11.500 Euro erliefen die SchülerInnen am  diesjährigen 5. Nürnberger Friedenslauf. Davon wiederum gehen jeweils genau 2.138,42 Euro an folgende drei Projekte:
 

Gemeinsam für Frieden - Nein zu Krieg und deutscher Beteiligung – ja zu Abrüstung, ziviler Konfliktbearbeitung und humanitärer Hilfe

Wir, die Leiter der evangelischen und protestantischen Kirchen und Organisationen, die dem Höchsten Rat der Evangelischen Gemeinden in Syrien und im Libanon angeschlossen sind, haben uns in diesem kritischen Augenblick unserer Geschichte getroffen, um über die gegenwärtige Situation unserer Mitglieder im Irak, in Syrien und im Libanon sowie und die tragischen Ereignisse, die sie betreffen haben

Bankkunden lehnen „Die Bombe an Ihrer Seite“ ab

Protestaktion Donnerstag 2.10. um 15 Uhr vor Commerzbank in Trier

Datum: 

2.10.2014

Seiten