BITTE FÜR „MEISTER DES TODES“ ZUM 3SAT-ZUSCHAUERPREIS ABSTIMMEN!

Liebe Friedensfreundinnen und Friedensfreunde, sehr geehrte Damen und Herren,
die Mitglieder der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste haben den Spielfilm „Meister des Todes“ von Daniel Harrich als einen der besten Filme für den 3Sat-Zuschauerpreis 2015 nominiert!
Das bedeutet, dass der fiktive Spielfilm mit dem äußerst realem Hintergrund des illegalen Waffenhandels mit Mexiko am Dienstag, den 24. November 2015 um 20.15 Uhr im Hauptabendprogramm von 3Sat erneut ausgestrahlt wird.

Der Film, den seit der Erstausstrahlung beim ARD-Themenabend am 23.09.2015 bereits mehr als 5 Millionen Menschen <!> gesehen haben, hat den entscheidenden Druck bewirkt, dass die Staatsanwaltschaft Stuttgart Anfang November Anklage erhoben hat gegen mehrere ehemalige Beschäftigte von Heckler & Koch, unter ihnen zwei vormalige H&K-Geschäftsführer. Damit besteht Anfang 2016 die Chance zur Gerechtigkeit für die Opfer des G36-Gewehrdeals!

HIER ABSTIMMEN: Bitte stimmt/stimmen Sie schnellstmöglich für „Meister des Todes“, damit der Film den 3SAT-Zuschauerpreis 2015 erhält:

online unter

http://www.3sat.de/zuschauerpreis/floater/zuschauerpreis2015.php?film=7
oder telefonisch unter 0137-41 41-07

 

Vielen Dank und herzliche Grüße

Jürgen Grässlin

Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel / DFG-VK / RüstungsInformationsBüro

 

PS 1. Ich habe als fachlicher Berater beim Film mitgewirkt, werde von August Zirner gespielt und habe als Demonstrant einen Kurzauftritt.

PS 2. Dass an dem illegalen Waffendeal mit Mexiko auch die Rüstungsexport-Kontrollbehörden mitgewirkt haben, beweisen Daniel Harrich, Danuta Harrich-Zandberg und ich in unserem Enthüllungsbuch „Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden“, siehe Attachment.

Anhang: